Stellenausschreibung wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d)

Zum 01.07.2019 ist am Insitut für Rechtsinformatik (IRI) eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (EntgGr. 13 TV-L, 50 %) zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, wobei eine Verlängerung angestrebt wird.

Der Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit in einem deutschsprachigen Forschungsprojekt an der Schnittstelle von Datenschutz und Technik in den Bereichen Connected/Autonomous Cars, Distributed Ledger Technology und Smart Contracts. Schwerpunkt wird die Forschung an einem intelligenten Einwilligungs-Management-System für Fahrzeugdaten sein.

Voraussetzung für die Einstellung ist mindestens das erste Juristische Staatsexamen oder ein vergleichbares wissenschaftliches Hochschulstudium. Überdurchschnittliche Studienleistungen werden erwartet. Kenntnisse im IT-Recht – insbesondere Kenntnisse im Datenschutzrecht – sind wünschenswert. Erwartet werden zudem sehr gute Englischkenntnisse.

Wie bieten anspruchsvolle und interdisziplinäre juristische Arbeit, die erkennbare Auswirkungen in Europa hat. Ferner bieten wir die Gelegenheit zur Promotion und Sammlung wissenschaftlicher projektorganisatorischer Erfahrungen.

Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung im Stellenportal der LUH oder diesem PDF.

Bewerbungen können bis zum 17.04.2019 mit den üblichen Unterlagen postalisch an das IRI oder per Mail an czeszak@iri.uni-hannover.de (Betreff: „Bewerbung CampaNeo“) geschickt werden.

Stellenausschreibung stud. Hilfskraft (m/w/d) Redaktion

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Insitut für Rechtsinformatik (IRI) eine Stelle als studentische Hilfskraft (m/w/d) zu besetzen. Zum Aufgabenumfang gehören die Mitarbeit im Redaktionsteam des IRI, insbesondere die technische und inhaltliche Betreuung der Institutswebseiten sowie die Gestaltung und Erstellung von Druckwerken zur Außendarstellung. Daneben werden Sie auch unterstützend in allgemeine Aufgaben des Instituts eingebunden sein.

Erwartet wird unter anderem der sichere Umgang mit MS-Office sowie Adobe Photoshop und/oder InDesign als auch die Bereitschaft, sich in die Content Management Systeme (CMS) WordPress, Contao und typo3 einzuarbeiten. Grundkenntnisse im Umgang mit PHP, Java, CSS etc. sind wünschenswert aber nicht zwingend notwendig.

Die Stelle ist bis zum 30.09.2019 befristet; eine Verlängerung wird angestrebt. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung im Stellenportal der LUH oder diesem PDF.

Bewerbungen können bis zum 31.03.2019 mit kurzem Lebenslauf postalisch an das IRI oder per Mail an czeszak@iri.uni-hannover.de (Betreff: „Bewerbung Redaktion“) geschickt werden.

Prof. Krügel als Expertin beim BMBF

Heute war RAin Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M. beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zu Gast, wo der Expertenworkshop Bildungsregister stattfand. Als Expertin für den Datenschutz hielt Krügel dort einen Vortrag zum Thema „Datenschutzrechtliche Aspekte der Bildungsdokumentation“. Thematisch wurden bei dem Workshop neben rechtlichen Aspekten sowie dem Datenschutz auch Potentiale und Möglichkeiten rund um das Thema Bildungsregister beleuchtet.

Dr. Steinrötter wird Mitherausgeber der RRa

Zum 01.01.2019 tritt Dr. Björn Steinrötter (IRI) die Nachfolge von Professor Klaus Tonner an und wird Mitherausgeber der Zeitschrift für Tourismusrecht, ReiseRecht aktuell (RRa). Bereits seit diesem Jahr ist Steinrötter Mitglied des Herausgeberbeirates der Zeitschrift.

Diese zivilrechtliche Fachzeitschrift ist mit Blick auf ihre Zitierungshäufigkeit laut einer Auswertung von Hamann, RW 4/2014, 501, 523 als „überragend einflussreiche Zeitschrift“ innerhalb der rechtswissenschaftlichen Journale in Deutschland auf Platz eins gelistet. Die Zeitschrift erscheint sechsmal pro Jahr im Verlag Dr. Otto Schmidt.