Neue Professur am Institut für Rechtsinformatik

Das Institut für Rechtsinformatik ist seit dem 01.04.2016 um einen weiteren Lehrstuhl bereichert: Prof. Dr. Jan Eichelberger, LL.M.oec ist fortan Inhaber des Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht und IT-Recht.

Prof. Eichelberger hat von 1997 – 2002 Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena studiert. Von 2002 – 2005 war er dort als wiss. Mitarbeiter tätig, die Promotion erfolgte im Jahr 2006. Nach Abschluss des zweiten juristischen Staatsexamens war er in einer Berliner Anwaltssozietät im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes tätig. Von 2007 bis 2014 war er schließlich als wiss. Mitarbeiter und Habilitand am Gerd Bucerius-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht mit deutschem und internationalem Gewerblichen Rechtsschutz (Prof. Dr. V.M. Jänich) an der FSU Jena tätig, wo er 2014 die Habilitation, Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht, deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht, Recht des Geistigen Eigentums, Medizinrecht und Privatversicherungsrecht erwarb.

Seine Forschungs- und Interessenschwerpunkte sind:

  • Haftungs- und Schadensrecht
  • Recht des Geistigen Eigentums
  • IT-Recht und Recht der Neuen Medien
  • Verfahrensrecht (insbesondere im Kontext der anderen Forschungsinteressen
  • Medizinrecht (insbesondere Recht der Psychologischen Psychotherapeuten, Arzthaftungsrecht)
  • Privatversicherungsrecht (insbesondere Recht der PKV

Wir freuen uns, nunmehr mit Prof. Eichelberger am Institut für Rechtsinformatik zusammenarbeiten zu dürfen. Weitere Informationen über Prof. Eichelberger und den Lehrstuhl sind auf unserer Homepage verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *