Datenschutz in Forschung, Lehre und Verwaltung – Fortbildungsangebot am IRI

In Foschung, Lehre und Verwaltung werden unterschiedlichste Daten verarbeitet. Nicht selten sind diese Daten personenbezogen und fallen so unter den Schutzbereich datenschutzrechtlicher Vorschriften. Um den Umgang mit solchen Zusammenhängen zu schulen, bietet das IRI den Miarbeiter(innen), die personenbezogene Daten verarbeiten, eine Weiterbildung am 18.11.2015 an. Der Anmeldezeitraum ist jetzt eröffnet.

Oft in Betracht kommen im Datenschutz an der Uni beispielsweise Studierendendaten, wie z.B. Korrekturgutachten, Prüfungsprotokolle, Anwesenheitslisten und andere Studienleistungen. Auch im Rahmen vor Forschungsvorhaben, z.B. bei der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen oder bei der Erstellung von Drittmittelanträgen können personenbezogene Daten eine Rolle spielen.

Darüber hinaus werden in den Sekretariaten der Leibniz Universität Hannover verschiedene Daten, wie z.B. Personaldaten zur Vorbereitung von Einstellungen neuer Mitarbeiter(innen) oder allgemeine Personaldaten wie urlaubslisten, E-Mail-Adressen und Krankmeldungen verabeitet. Häufig herrscht jedoch Unsicherheit, wie mit diesen – zum Teil sensiblen – Daten umzugehen ist.

Ziel dieser Veranstaltung ist es daher die grundsätzlichen Anforderungen an die Verarbeitung personenbezogener Daten zu vermitteln. Diesem Ziel kann man dank der Leitung von Prof. Forgó und unseren Mitarbeitern Simon Graupe und Julia Pfeiffenbring am 18.112015 näher kommen. Der Anmeldeschluss ist am 07.10.2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *