„Keynote: Was bedeutet die digitale Revolution für den Individualverkehr der Zukunft?“ – Prof. Forgó

Am 25. Juni 2015 wird in der Phoenixhalle im Römerkastell in Stuttgart eine Disskussionsveranstaltung zum Thema „Vernetzte Mobilität – Erweiterung der persönlichen Autonomie oder Eingrenzung der Privatsphäre?“ stattfinden. Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Braucht Deutschland einen Digitalen Kodex?“, das das DIVSI bei dem unabhängigen Think Tank iRights.Lab in Auftrag gegeben hat. Nachdem im ersten Projektteil die grundsätzliche Frage, ob ein digitaler Kodex noch fehlende soziale Normen im Internet etablieren kann, erörtert und positiv beantwortet wurde, befassen sich nun hochrangige Experten aus unterschiedlichen Bereichen mit einer Konkretisierung der Fragestellung anhand des Schwerpunktes Big Data & Smart Mobility.
Auch das IRI wird durch eine Keynote von Prof. Dr. Nikolaus Forgó zur Frage „Was bedeutet die digitale Revolution für den Individualverkehr der Zukunft?“ präsent sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *