Forum IT-Recht am 03.11.2014 zum Thema „Bitcoin – Die Zukunft des Geldes?“

Das nächste Forum IT-Recht wird am 03. November 2014 um 18:00 in Raum 1502/805 (Conti-Hochhaus) stattfinden und das Thema „Bitcoin – Die Zukunft des Geldes?“ haben. Bitcoin als dezentrale Krypto-Währung hat sich zwischenzeitlich nicht nur als alternative Leitwährung etabliert, sondern auch als Spekulationsobjekt. Bitcoins werden verwendet, um Lebensmittel und Elektronik im Internet zu erwerben, aber auch wegen der Möglichkeit geschätzt, auf dem Schwarzmarkt anonym bezahlen zu können.

Bitcoin als Technologie stellt aber nicht nur eine zusätzliche Bezahlmöglichkeit dar, sondern eröffnet völlig neue Perspektiven wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und finanztechnischer Art. Dadurch werden neue Fragen aufgeworfen, wie etwa die Vor- und Nachteile einer dezentralisierten Währung, die rechtliche Einordnung von /smart contracts/ und /autonomous corporations/, die erleichterte Umgehung von Finanzaufsichtsmechanismen, sowie Geldwäsche und entstehende Erschwernisse für die Strafverfolgung.

Das Podium ist besetzt mit

  • Prof. Dr. Franziska Boehm, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, forscht u.a. zur juristischen Einordnung von Bitcoin
  • Dr. Jens Zimmermann, Bundestagsabgeordneter, u.a. Mitglied im Finanzausschuss und stellv. Mitglied im Ausschuss für Digitale Agenda, Mitglied im Verwaltungsrat der BaFin
  • Christian Zahel, Landeskriminalamt Niedersachsen, Leiter der Abteilung 3 – Analyse, Prävention, Ermittlungen – einschließlich Cybercrime- und Geldwäschebekämpfung
  • Anna Kurth, Unternehmerin und Initiatorin des Bitcoin-Mädchenabends Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird außerdem unter www.iri.uni-hannover.de/live.html einen Livestream ab 18:00 geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *