Teilnehmer für Diskussion im Rahmen eines Forschungsprojektes gesucht!

Das Institut für Rechtsinformatik (IRI) ist Partner im durch die EU-Kommission finanzierten Forschungsprojekt RESPECT. In diesem Projekt beschäftigen wir uns mit dem rechtlichen Rahmen und den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung durch staatliche und private Stellen.

Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist es, Stimmungsbilder der Bevölkerung aller EU-Staaten einzufangen, um darauf aufbauend die Kommission beraten zu können. Daher möchten wir Sie herzlich einladen, mit uns in einer kleinen Gruppe über das Thema Überwachung zu diskutieren. Uns interessieren Ihre Meinungen zu diesem Thema, die Sie in einer moderierten Gesprächsrunde innerhalb von 1-2 Stunden mit anderen austauschen können. Damit uns nichts entgeht, werden wir die Diskussion aufnehmen. Natürlich bleiben die Teilnehmenden anonym und die gemachten Äußerungen werden nicht auf ihre Identität zurückzuführen sein.

In anderen EU-Ländern finden parallel auch Gruppendiskussionen statt und die Inhalte der Gesprächsrunden werden anschließend miteinander verglichen. Aus diesen und anderen Erkenntnissen werden Vorschläge für eine künftige Gesetzgebung erarbeitet. Die Gruppendiskussion wird in den nächsten Wochen, wahrscheinlich am späten Nachmittag oder frühen Abend stattfinden – wann genau, wird noch abgestimmt.

Für die Teilnahme sind gute deutsche Sprachkenntnisse wichtig, um der Diskussion folgen und sich gut beteiligen zu können. Es wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 € pro Person gezahlt.

Bei Interesse würden wir uns über eine kurze Rückmeldung per E-Mail an stoklas@iri.uni-hannover.de oder telefonisch unter 0511 / 762-8204 freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *