„Rechtsschutz von Pflanzenzüchtungen“ von Prof. Metzger

Prof. Axel Metzger hat ein neues Buch herausgegeben: „Rechtsschutz von Pflanzenzüchtungen“, Eine kritische Bestandsaufnahme des Sorten-, Patent- und Saatgutrechts, ist im Mohr Siebeck Verlag erschienen und ab sofort erhältlich.

Der Rechtsschutz von Pflanzenzüchtungen ist in den letzten Jahren erheblich in Bewegung geraten. Patente auf biotechnologische Erfindungen überlagern zunehmend die traditionell für Pflanzenzüchtungen vorgesehenen Sortenschutzrechte. Zugleich entwickelt sich die Zulassung von landwirtschaftlich genutzten Pflanzen nach dem Saatgutrecht zu einem rechtspolitischen Konfliktfeld. Die vorliegenden Beiträge beleuchten den agrarrechtlichen Regelungsrahmen, zeigen die aktuellen Trends in der universitären und kommerziellen Pflanzenzüchtung und behandeln die rechtspolitisch kontroversen Fragen der Überlagerung von Sortenschutz-, Patent- und Saatgutrecht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei den Voraussetzungen und Grenzen des Nachbaurechts von Landwirten.

Interessierte finden weitere Informationen auch auf der Website des Verlages.

IRI Gastgeber des 7. p-medicine progress meetings

Vom 31.03.-02.04.2014 ist das IRI Gastgeber für das siebte progress meeting des FP7-Projekts p-medicine, welches ins Leben gerufen wurde um die personalisierte Medizin in der Krebsforschung voranzutreiben. Das Projekt ko-finanziert von der Europäischen Union entwickelt eine Software-Plattform mit verschiedenen IT-tools für Ärzte, Forscher und Patienten (http://www.p-medicine.eu/). 19 Partner aus verschiedenen europäischen Ländern sowie aus Japan stellen ihre Forschungsergebnisse vor und Zukunftsstrategien werden entwickelt. Am 02.04.2014 findet eine gemeinsame Session mit Schwerpunkt auf rechtlichen und ethischen Aspekten in der klinischen Forschung mit dem FP7-Projekt Linked2Safety statt.