Vorträge von Prof. Forgó auf der ‚embedded world Exhibition&Conference‘

Prof. Forgó wird am 27.02.2014 auf dem ‚embedded world student day‘ einen Vortrag zum Thema“ Privacy & European Law“ halten. Der Vortrag gilt, zusammen mit der keynote des bekannten US-amerikanischem Internetaktivisten Jacob Appelbaum, als der Höhepunkt der Veranstaltung.

Bereits am Vortag wird Prof. Forgó im Zuge der Session „Security und Cryptography“ einen Vortrag zum Thema „Data Protection and Data Security: a lawyer´s view on recent trends after Snowden” halten. Im Mittelpunkt des Vortrages stehen die Enthüllungen von Edward Snowden und deren juristische Einordnung. Weiterlesen

Prof. Forgó zu Gast bei „Herrenhausen Late“

Prof. Forgó wird am 30.01.2014 ab 20:30 die Veranstaltung „Herrenhausen Late“ besuchen, die von der VolkswagenStiftung im Schloss Herrenhausen veranstaltet wird und unter dem Thema „Prism, Snowden, NSA: ‚1984‘ als Gebrauchsanleitung steht.

Im Mittelpunkt der Diskussion sollen dabei aktuelle Fragen bezüglich des Internets stehen. Nur wenige technische Entwicklungen haben einen ähnlich tiefgreifenden Einfluss auf die Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Weiterlesen

PRISM & CO: Sich auf EU-Ebene zum Thema „Überwachung“ einbringen!

Das IRI ist Konsortialpartner im durch die EU-Kommission finanzierten Projekt RESPECT. Wir beschäftigen uns mit dem rechtlichen Rahmen und den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung durch staatliche und private Stellen. Wichtiger Teil des Projektes ist es, Stimmungsbilder der Bevölkerung aller EU-Staaten einzufangen, um darauf aufbauend die Kommission beraten zu können.

Wir laden alle herzlichst ein, sich im Rahmen der nachstehenden Umfrage zum Thema Überwachung zu äußern! Die Ergebnisse der Umfrage werden statistisch ausgewertet und die so gewonnenen Statistiken und daraus erarbeiteten Vorschläge für eine künftige Gesetzgebung mit Vertretern der EU-Kommission, staatlichen Stellen und anderen Wissenschaftlern diskutiert und ergänzt.

http://bit.ly/surveyrespectproject

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Digital Humanities

The Digital Humanities conference that just concluded in Hanover from 5-7 Dec. 2013 was a huge success, and brought new insight into the topic. Organized by the VolkswagenStiftung, the events drew participants from all over the world with the aim of understanding the opportunities and challenges of digitalization in the field of Humanities. One obvious takeaway from discussions at the conference is that digitalization of data has tremendous advantages, even though there maybe some downsides. Speaking for instance on Big Data, Viktor Mayer-Schönberger cited some of the transformations going on in the scientific world as a result of big data. Weiterlesen