Stellenausschreibung

Am Institut für Rechtsinformatik ist eine Stelle als

wiss. Mitarbeiter/in (EntgGr. 13 TV-L)

mit wahlweise 50 oder 75% zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet, weitere Verlängerungen sind möglich.

Aufgaben
Die Hauptaufgaben liegen in der Mitarbeit in europäischen Forschungsprojekten insbesondere der gemeinschaftlichen Antragsstellung zu datenschutzrechtlichen und medizinethischen Schwerpunkten.

Einstellungsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Einstellung ist mindestens das erste Juristische Staatsexamen mit der Gesamtnote „befriedigend“. Kenntnisse im IT-Recht – insbesondere Kenntnisse im Datenschutz- und/oder Medizinrecht und/oder in der Medizinethik – und Erfahrungen in der Ausarbeitung von Proposals (Horizon 2020) sind von Vorteil.

Erforderlich sind zudem sehr gute Englischkenntnisse.

Wir bieten anspruchsvolle und interdisziplinäre juristische Arbeit, die erkennbare Auswirkungen in Europa hat. Ferner bieten wir Gelegenheit zur Promotion und zur Sammlung wissenschaftlicher projektorganisatorischer Erfahrungen.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifi­kation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen ehestmöglich per E-Mail an heermann@iri.uni-hannover.de, Betreff: IRI-Bewerbung.
Selbstverständlich behandeln wir Ihre Bewerbung vertraulich.

Bewerbungsschluss ist der 15.01.2016

http://www.uni-hannover.de/jobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *