Der Blog des Instituts für Rechtsinformatik

SPEAR project’s kick-off

The Secure and PrivatE smart gRid (SPEAR) project had its kick-off meeting on the 10th & 11th May 2018 in Thessaloniki, Greece. The kick-off marks the beginning of the 36 months H2020 funded project. The project’s objectives include: to define and develop SPEAR system architecture, the security components and the privacy frameworks for the provisioning of situational awareness in relation to cybersecurity threats; to build attack detection mechanisms and promote resilience operations in smart grids; to increase situational awareness in smart grid networks; to create and maintain an anonymous repository of smart grid incidents; to provide smart network forensics subject to data protection and privacy, among others.

The project is made up of 17 partners from across Europe, coordinated by the University of Western Macedonia. IRI will be representing LUH and will participate in several work packages of the project. LUH will be mainly responsible for defining the User, Security and Privacy Requirements, as well as research Cyber Investigation Law and Regulations.

Stellenausschreibung für Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Am Insitut für Rechtsinformatik ist eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (EntgGr. 13 TV-L, 50%) zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, Verlängerungen sind möglich.

Aufgaben

Die Hauptaufgaben liegen in der Mitarbeit und Unterstützung bei allen Belangen der allgemeinen Lehrstuhlstätigkeit. Daneben können Aufgaben im Zusammenhang mit europäischen Forschungsprojekten insbesondere der gemeinschaftlichen Antragstellung im Bereich des IT-Rechts und hier insbesondere des Datenschutzrechts anfallen.

Einstellungvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist mindestens das erste Juristische Staatsexamen mit der Gesamtnote „befriedigend“. Kenntnisse im IT-Recht, insbesondere Kenntnisse im Datenschutzrecht, sind wünschenswert. Erfahrungen im Umgagn mit Forschungsprojekten sind von Vorteil, aber kein Muss.
Erforderlich sind zudem sehr gute Englischkenntnisse.

Wir bieten anspruchsvolle und interdisziplinäre juristische Arbeit, die erkennbare Auswirkungen in Europa hat. Ferner bieten wir Gelegenheit zur Promotion und zur Sammlung wissenschaftlicher, projektorganisatorischer Erfahrungen.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 25.06.2018 unter Angabe des Betreffs „IRI-Bewerbung“ bevorzugt in elektronischer Form an

E-Mail: heermann@iri.uni-hannover.de

 

Hier finden Sie die Stellenanzeige noch einmal als PDF.

Free GDPR Online Course by SoBigData

The European project and research infrastructure SoBigData launched a free online course in order to give an overview about ethics, data protection and intellectual property law. SoBigData is a European society of researches who use Big Data to study society while taking care of ethical and legal issues. The course is called FAIR (First AId for Responsible data scientists) and aims also to present the main news of the GDPR (General Data Protection Regulation), which came into force last Friday, May 25th.

In the future there will be more modules on specific topics available.

More information is available on the FAIR course website and in the press release provided by SoBigData.

Privacy Ring 2018 Hannover

Am 14. März 2018 fand in Hannover der Privacy Ring 2018 Hannover unter dem Thema „DSGVO – privacy by default?“ in den Räumlichkeiten des LUIS statt. Der Privacy Ring ist eine interdisziplinäre Fachtagung zu den Themen Datenschutz und der bald in Kraft tretenden DSGVO.

Hervorgegangen ist die Initiative durch Judith Leschanz (Leitung Data Privacy A1 Telekom Austria) und Iris Phan (LUIS). Die Idee, sich regelmäßig länderübergreifend auszutauschen, entstand bereits beim Inkrafttreten der EU-DSGVO vor zwei Jahren. Im September 2017 fand die erste Privacy Ring Veranstaltung in Wien unter dem Thema „Privacy Shield unter Trump“ statt.

Weiterlesen